Hanfsamen

Bio Hanfsamen geschält 500g

Hanfsamen sind ein MUSS für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Denn kein anderes Lebensmittel der Welt kann sich mit dem Nährwert dieser Samen messen.Sie enthalten nicht nur ein ausgewogenes Omega-3 zu Omega-6-Verhältnis, sondern reichlich hochwertiges pflanzliches Protein sowie Vitamine und Mineralien. im Gegensatz zu anderen Anbietern kommen unsere Hanfsamen nicht aus China, sondern aus Rumänien (Europa).
11,95 € (2,39 € pro 100 g)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 1-2 Werktage*
Auf Lager
  • Ihre Daten sind durch SSL-Verschlüsselung gesichert. Ihre Daten sind durch SSL-Verschlüsselung gesichert.
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 50€ Kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 50€
  • 100% Geld-zurück-Garantie* 100% Geld-zurück-Garantie*





Hanfsamen, die Quelle des Lebens.

Hanfsamen erleben endlich ihre verdiente Renaissance als Superfood. Denn kein anderes Nahrungsmittel der Welt kann sich mit ihrem Nährwert messen. Diese Powersamen sind dicht bepackt mit dem aller Besten, was die Natur überhaupt zu bieten hat. Durch sein besonders ausgewogenes Verhältnis von Vitaminen bis zur Proteinen macht die Hanfsamen geradezu ideal für unsere Ernährung. Durch den regelmäßigen und verantwortungsvollen Verzehr können Sie Ihr Wohlbefinden signifikant steigern und die Körperabwehr auf Trab halten. Sie sind die Essenz des Lebens, wahre Kraftpakete der Natur, ein Elixier an Vitalstoffen zur gesunden Lebensentfaltung. Dank ihrer hohen Bioverfügbarkeit, können die Nährstoffe, die in den Hanfsamen enthalten sind, optimal vom Körper aufgenommen und verwertet werden.

Hanfsamen Nährwerte

Die wertvolle Fettquelle.

Hanfsamen besitzen im Pflanzenreich den höchsten Gehalt an essenziellen Fettsäuren. Darüber hinaus liegt das Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3-Fetten im optimalen Bereich von etwa 3 zu 1. Im Gegensatz zu herkömmlichen Quellen schmecken Hanfsamen hingegen angenehm nussig und bieten sich daher ideal als Topping an. Nur leider wissen die wenigen Menschen diese Naturschätze zu würdigen. Stattdessen verzehren sie lieber fettreduzierte und synthetisch-hergestellte Nahrungsmittel der Lebensmittelindustrie. Dabei wissen sie nicht einmal, dass gesunde Fette für eine strahlende Gesundheit unentbehrlich sind. Die meisten Verbraucher glauben, je weniger Fett sie essen, desto gesünder ihre Ernährung. Aber das ist Unsinn. Nicht ohne Grund haben die Japaner, die höchste Lebenserwartung unter den Industrienationen oder Eskimos kaum Herzinfarkte – dies verdanken sie allein den gesunden Fetten.

Tausend und eine Möglichkeit.

Hanfsamen Pudding


Hanfsamen Pudding

Hanfkekse


Hanfkekse

Hanfsamen Salat


Im Salat

Hanfsamen im Pilaw


Im Pilaw


Luftdichte Lagerung von Hanfsamen.



Hanfsamen, der Eiweiß-Booster.

Hanfsamen stellen nicht nur eine herausragende Fettquelle, sondern auch eine Proteinquelle dar. Nur die Sojabohnen enthalten davon mehr. Aber in seiner Zusammensetzung der verschiedenen Proteine sind die Powersamen den Sojabohnen allemal voraus. Durch sein ausgewogenes Verhältnis von Proteinen gelten Hanfsamen im Pflanzenreich als eine kostbare Rarität. Bereits mit nur einem Esslöffel nimmt man erstaunliche 7 Gramm hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Darüber hinaus enthält der Nährstoff-Gigant alle essenziellen und nicht-essenziellen Aminosäuren – das vollständige Spektrum. Deswegen sind sie auch unter Sportlern hochgeschätzt. Denn Aminosäuren sind für den Aufbau der Muskulatur von größter Bedeutung. Ohne zu übertreiben, kann man sagen, dass diese Samen ein wahres Eiweißwunder sind.

Hanfsamen im Test
Snack Mich
5002
Neuer Artikel
Technische Daten
Gewicht
500 Gramm
Allergene
Keine Allergene enthalten gemäß EU-Verordnung 1169/2011.
Zutaten
100% Bio Hanfsamen geschält
Vegan
enthält keine tierischen Bestandteile.
Bio
Kontrollstelle: DE-ÖKO-003
Für Diabetiker geeignet
Ja
Glutenfrei
Ja
Ohne Gentechnik
Ja
Ohne Konservierungsstoffe
Ja
Ohne Zuckerzusatz
Ja
Herkunft
Rumänien
Nährwertangaben pro 100 g
Brennwert 638,00 kcal
Gesamtfett 54,50 g
davon gesättigte Fette 4,80 g
e. ungesättigte Fette 7,80 g
m. ungesättigte Fette 38,50 g
Transfettsäuren 0,00 g
Cholesterin 0,00 g
Kohlenhydrate 2,00 g
davon Zucker* 2,00 g
Ballaststoffe 4,50 g
Eiweiß 28,00 g
Salz 0,01 g

** Die Nährwertangaben unterliegen den bei Naturprodukten üblichen biologischen Schwankungen.

Hanfsamen – das sollten Sie wissen.

Hanfsamen bilden zusammen mit Hopfen die Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae). Als die ursprüngliche Heimat der Hanfpflanze gilt Zentralasien. Von dort aus verbreitete er sich über die ganze Welt, mit Ausnahme von Tropen, Wüste und Polargebiet. Die Hanfpflanze fühlt sich am wohlsten in Zonen mit gemäßigtem Klima (13 bis 22°C). Es wird zwischen Nutzhanf und der Drogenpflanze unterschieden. Als Nutzhanf werden alle Hanfsorten bezeichnet, die ausschließlich für die kommerzielle Nutzung vorgesehen sind und abseits der Verwendung als Rauschmittel angebaut werden. Hier handelt sich vor allem um die Hanfart „Cannabis sativa“, während der Indische Hanf (Cannabis indica) nur als Drogen- und Medizinpflanze von Bedeutung ist. In der Europäischen Union (EU) waren im Jahr 2015 insgesamt 49 Hanfsorten für den Anbau zugelassen. Für den Anbau darf ausschließlich nur zertifiziertes Saatgut verwendet werden. Darüber hinaus muss der Anbau von Faserhanf der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung angezeigt werden. Im Gegensatz zu den Rauschmittel-Sorten ist für den Faser- und Samenanbau ein THC-Gehalt von weniger als 0,2% für die Sortenzulassung zwingend vorgeschrieben.

Die Hanfpflanze zählt zu den Wundern der Natur. Jeder Pflanzenteil kann genutzt werden. Sie liefert uns alles, was wir zum Leben benötigen. Hanf ist eine Quelle von Nahrung und Getränken, um den Körper zu nähren, von Medizin, um uns gesund zu erhalten und von Materialien für den Bau von Werkzeugen und der Herstellung von Kleidung und Papier. Fälschlicherweise werden Hanfsamen als Nüsse bezeichnet, botanisch betrachtet ist sie eine Ölsaat. Darüber hinaus ist Hanf mit Abstand der ertragreichste, nachwachsende Rohstoff der Erde. Zudem gehört die Pflanze zu den kräftigsten und haltbarsten natürlichen Weichfasern. Seit der Zeit des Kolumbus bis ins frühe 19. Jahrhundert wurden in der westeuropäischen und amerikanischen Welt Schiffskarten, Logbücher und Bibeln aus Papier hergestellt, die Hanffasern enthielten. Aus Hanffasern gefertigten Schriftträger waren 50- bis 100-mal widerstandsfähiger als die aus Papyrus.

Bis in die zwanziger Jahre des 19. Jahrhunderts wurden 80 Prozent aller Textilien und Stoffe für Kleidungsstücke, Linnen, Zelte, Teppiche, Gardinen, Handtücher, Bettdecken und Co. in den USA überwiegend aus Hanffasern hergestellt. Jahrtausende lang wurden in Irland die feinsten Linnen und in Italien die schönsten Kleiderstoffe der Welt aus Hanf angefertigt. Zudem wussten unsere Vorfahren, dass Hanf weicher, wärmer und saugfähiger als Baumwolle ist, dass seine Reißfestigkeit dreimal höher war. Hanfsamen wurden früher überall auf der Welt als Nahrungsmittel für Brei und Suppen verwendet. Auch Mönche aßen damals dreimal am Tag Speisen aus Hanfsamen, ihre Kleidungsstücke waren aus Hanf gewebt und die Bibeln, die sie kopierten, enthielten Hanffasern. Nicht zuletzt wird bis heute in einigen Ländern Papiergeld aus Hanf hergestellt. In Deutschland wurde Hanf in den 50er Jahren durch Baumwolle ersetzt.

Hanfsamen – ein Nahrungsmittel, das zugleich Medizin ist.

Hanfsamen sind in aller Munde. Kein Wunder, denn aufgrund seiner Vitalstoffdichte sind sie ein wahres Superfood. Kein anderes pflanzliches Nahrungsmittel auf diesem Planeten kann sich mit dem Nährwert von Hanfsamen messen. Durch sein besonders ausgewogenes Verhältnis von Proteinen und essenziellen Fettsäuren sind die Hanfsamen geradezu ideal für unsere Ernährung. Nur die Sojabohnen übertreffen die Wundersamen mit ihrem Proteingehalt. Aber in seiner Zusammensetzung der verschiedenen Proteine übertreffen sie die Sojabohnen allemal. Denn die Powersamen enthalten alle essenziellen und nicht-essenziellen Aminosäuren und weisen somit eine erstaunlich hohe biologische Wertigkeit auf. Bei Krankheiten, die die Aufnahmebereitschaft des Körpers für Nahrungsmittel herabsetzen, gewähren die Proteine der Hanfsamen die bestmögliche Ernährung. Darüber hinaus enthalten diese Samen innerhalb der ganzen Flora die meisten essenziellen Fettsäuren im perfekten Verhältnis von 3 zu 1. Diese lebensnotwendigen Fettsäuren sind für den gesunden Glanz der Haut, der Haare und der Augen sowie für die Herz- und Gehirnfunktion von größter Wichtigkeit. Zudem unterstützen die in den Hanfsamen enthaltenen essenziellen Fettsäuren das Immunsystem, schützen uns von Viren, reinigen die Arterien von Cholesterin und Plaque. Derzeit werden diverse Studien durchgeführt, bei denen das Immunsystem von HIV-Infizierten durch die Gabe essenzieller Öle gestärkt werden soll. Bislang erwiesen sich die durchgeführten Studien als vielversprechend. Im Mittelalter aßen die Bauern Hanfbutter und hatten dadurch eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Seuchen als der Adel.

Neben essenziellen Fetten und Proteinen enthalten Hanfsamen auch unzählige Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Man könnte mit gutem Gewissen behaupten, dass Hanfsamen ein exakt zusammengestellter Cocktail aus Hunderten von Wirkstoffen sind. Viele davon sind noch recht unerforscht. In diesen Wundersamen findet man hauptsächlich die Vitamine der B-Gruppe, aber auch das Vitamin C und E sowie das Provitamin A (Beta-Carotin).

Wie auch in den Mandeln, sind Hanfsamen eine wertvolle Quelle an Folsäure, die vor allem für Frauen mit Kinderwunsch und während den ersten Schwangerschaftswochen von größter Bedeutung ist. Denn Folsäure ist für ein gesundes Wachstum sowie Entwicklung des Kindes unentbehrlich. Aber auch mit Vitamin B1 (Thiamin) wurden die Powersamen reichlich gesegnet, die im Kohlenhydratstoffwechsel eine entscheidende Rolle einnehmen – dies ist vor allem für Sportler vom größten Wert. Darüber hinaus findet sich auch das Vitamin B² (Riboflavin) in beachtlicher Konzentration wieder, dass am Abbau von Fettsäuren beteiligt und Bestandteil von Enzymen der Atmungskette ist. Außerdem mangelt es den Hanfsamen auch nicht an Vitamin B³ (Niacin), dass beim Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren und Aminosäuren unentbehrlich ist. Ferner sind die Samen auch eine wertvolle Quelle an Vitamin B6 (Pyridoxin), welches ein wichtiger Bestandteil von Enzymsystemen im Eiweißstoffwechsel ist. Nicht zuletzt steigt der Bedarf an Vitamin B6 bei hoher Proteinaufnahme. Des Weiteren ist das Vitamin E und C, welches in den Hanfsamen enthalten ist, ein wichtiger Radikalfänger. Durch die antioxidative Eigenschaft ist das Vitamin E für hochaktive Sportler besonders bedeutsam. Bei ihnen treten durch die sportliche Belastung Gewebeschäden auf, die Vitamin E zu reduzieren vermag. Zudem bewahrt es die essenziellen Fette vor Oxidation.

Im Übrigen stellen Hanfsamen eine wertvolle Quelle an Mineralien, wie zum Beispiel Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Phosphor, Zink, Mangan und Kupfer dar. Erwähnenswert ist auch, dass Sportler einen erhöhten Bedarf an Mineralien haben. Dies liegt daran, dass es während und nach Belastung zu erhöhten Verlusten über Schweiß und Urin kommt. So findet man in den Hanfsamen auch den Mineralstoff Kalzium, der für die Festigung der Knochenstruktur bekannt ist. Nicht zuletzt trägt es auch zu einer gesunden Zahnbildung bei. Ein langanhaltender Kalziummangel führt zu einem frühzeitigen Abbau der Knochensubstanz und erhöht das Risiko der Osteoporose. Weshalb der Körper auf die Reserven im Knochen zurückgreift. Obendrein liefern diese Powersamen mit 400 mg pro 100 g reichlich Magnesium. Bereits mit einer Handvoll geschälten Hanfsamen ist der Tagesbedarf an Magnesium vollständig gedeckt. Ausgeglichene Magnesiumspeicher können das Auftreten von Muskelkrämpfen und Leistungseinbrüchen reduzieren. Zudem ist bei Kraftsportlern aufgrund der hohen Proteinzufuhr mit einem vermehrten Magnesiumbedarf zu rechnen. Mangelerscheinungen reichen von Muskelzuckungen und Krämpfen bis hin zu Krampfanfällen und Händezittern. Ferner liefert uns die Ölsaat auch reichlich Kalium (714 mg / 100 g). Kalium ist für die Glykogenbildung sowie für die Proteinsynthese unentbehrlich. Neben Kalium findet sich auch der Mineralstoff Eisen in den Hanfsamen wieder. Eisen ist für die Widerstandsfähigkeit gegenüber Infekten wichtig. Eine ausreichende Eisenversorgung kann Sie vor Müdigkeit, Kältegefühl, Leistungseinbrüchen bis hin zur Anämie (Blutarmut) bewahren. Von einem Eisenmangel sind insbesondere Ausdauersportler sowie Vegetarier und Veganer betroffen. Nicht zuletzt enthalten diese Wundersamen jede Menge Zink, Kupfer und Mangan, welche wichtige Bestandteile antioxidativer Enzyme sind. Zink ist aber auch für die Wundheilung, Stressverarbeitung und für die Immunfunktion äußerst wichtig.

Für Menschen, die einige Pfunde verlieren möchten, ist es interessant zu wissen, dass der regelmäßige Verzehr von Hanfsamen eine Gewichtsabnahme positiv beeinflussen kann. Dies liegt daran, dass diese Ölsaaten dank ihrer gesunden Fette, Proteine und Ballaststoffe für eine längere Zeit sättigen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hanfsamen über den Tag verteilt und in kleinen Portionen gegessen, uns vor bösartigen Mangelerscheinungen bewahren können.

Hanfsamen kaufen – das sollten Sie beachten.

Liebhaber, die Hanfsamen kaufen, setzen oft auf eine ausgewogene Ernährung. Dennoch gibt es leider eine Vielzahl an Verbrauchern, die dieses Superfood nicht favorisieren. Unserer Meinung nach liegt es daran, dass diese Menschen möglicherweise preiswerte und minderwertige Produkt probiert haben. Premium Hanfsamen zeichnen sich durch den Verzicht von künstlichen Zusatzstoffen, Aromen und Geschmacksverstärkern aus. Darüber hinaus sind qualitativ hochwertige Produkte immer zu 100% naturbelassen. Besonders hochwertige Hanfsamen schmecken mild-nussig und werden nach strengen Richtlinien des kontrolliert biologischen Anbaus angebaut. Immer weniger Händler setzen auf Premium Bio-Qualität. Inzwischen sind die Märkte regelrecht mit günstigen Hanfsamen überflutet, bei denen anzunehmen ist, dass diese oftmals mit Pestiziden belastet sind. Deshalb empfehlen wir Interessenten, die Hanfsamen kaufen möchten, auf die Bio-Kennzeichnung zu achten und diese Produkte zu bevorzugen. Denn hinter diesem Siegel steht eine aufwendige Zertifizierung durch eine externe Prüfstelle. Im Gegensatz zu konventioneller Ware unterliegen Bio-Nahrungsmittel strengen Auflagen, die unbedingt eingehalten werden müssen, um mit dem so begehrten Bio-Siegel ausgezeichnet zu werden.

Abgesehen von der Pestizid-Freiheit genießen Sie mit Bio Hanfsamen weitaus mehr Vorteile. Nachweislich liefern Bio-Produkte mehr Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Zudem empfiehlt es sich Massenanbauländer, wie zum Beispiel China, zu meiden. China ist leider für katastrophalen Analyseergebnisse in der Vergangenheit bekannt. Aus langjähriger Erfahrung lässt sich sagen, dass diese Produkte oft mit Pestiziden und anderen Giftstoffen belastet sind. Im Übrigen empfiehlt es sich, auch nach einer Produktanalyse Ausschau zu halten. Händler, die Produktanalysen über das Testergebnis ihrer Hanfsamen veröffentlichen, haben nichts zu verbergen. Denn ein positives Testergebnis ist es gutes Verkaufsargument. Anbieter, die keine Produktanalyse auf ihren Verkaufsseiten veröffentlichen, sollte man mit gewisser Skepsis betrachten – aber es besteht die Möglichkeit, nachzufragen. Falls Ihnen jedoch die Zusendung verwehrt wird, so sollten Sie lieber vom Kauf Abstand nehmen.

Möchten aus Sie geschälte Hanfsamen kaufen und haben keine Lust oder Zeit nach einem passenden Anbieter zu suchen? Dann können Sie jetzt direkt bei uns im Onlineshop Premium Bio Hanfsamen kaufen, auch eine Produktspezifikation steht Ihnen hier zur Verfügung. Tipps zum Thema Hanfsamen bestellen lesen.