pekannüsse

Bio Pekannüsse 500g

Unsere Pekannüsse sind ein Füllhorn an Nährstoffen. Sie wachsen unter natürlichen Bedingungen und werden schonend geknackt und sonnengetrocknet. Egal ob im morgendlichen Müsli oder als Snack für zwischendurch - gesund sind sie allemal.
19,95 € (2,99 € pro 100 g)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 1-2 Werktage*
Nicht auf Lager
  • Ihre Daten sind durch SSL-Verschlüsselung gesichert. Ihre Daten sind durch SSL-Verschlüsselung gesichert.
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 50€ Kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 50€
  • 100% Geld-zurück-Garantie* 100% Geld-zurück-Garantie*


Pekannüsse, die Nüsse mit Geschmack.

Pekannüsse ähneln in ihrem Aussehen stark der Walnuss. Sie schmecken allerdings süßer und aromatischer. Im Handel findet man sie geröstet, gezuckert oder gesalzen. Bei Snack Mich jedoch zu 100 Prozent naturbelassen – weder dampfbehandelt, noch anderweitig verarbeitet. Die schmackhafte Nuss harmoniert mit fast allen herzhaften Speisen. Besonders frischem grünen Salat verleihen sie eine delikate Note. Egal ob auf der Reise oder in der Pause – Pekannüsse sind auf jeden Fall eine gesunde Knabberei für zwischendurch.

Pekannüsse Nährwerte

Mehr als nur ein Snack.

Pekannüsse in Bio-Qualität sind wahre Allrounder. Denn sie sind dicht bepackt mit dem Besten, was die Natur zu bieten hat: Egal ob Vitamine, Mineralien, pflanzliches Eiweiß oder gesunde Fette – sie enthalten reichlich davon. Darüber hinaus stellen die schmackhaften Nüsse eine hervorragende Energiequelle dar. Durch den hohen Protein- und Ballaststoffgehalt sättigen Pekannüsse für eine längere Zeit und lassen sich somit hervorragend während einer Gewichtsreduktion einsetzen. Dadurch bleiben Heißhungerattacken aus. Das liegt wohl am Sättigungseffekt. Aufgrund der hohen Konzentration an Magnesium, Kalium und Eisen sind Pekannüsse ein idealer Snack für Sportler nach dem Training. Denn ausgeglichene Magnesiumspeicher sorgen für mehr Leistung und minimieren Muskelkrämpfe. Zudem wirkt sich der hohe Anteil an Kalium positiv auf die Einlagerung von Glykogen in der Muskulatur aus. So können besonders Regenerationsprozesse nach der Belastung auf natürliche Art und Weise unterstützt werden. In kleinen Portionen über den Tag verteilt und zwischendurch genascht, können Pekannüsse dafür sorgen, dass es erst gar nicht zu Mangelerscheinungen kommt.

So entstehen Pekannüsse von Snack Mich

Pekanuss Plantage


Nach Ökostandards in
Südafrika angebaut.

Pekanuss Ernte


Sobald die Nüsse auf dem Boden
fallen, werden sie geerntet.

Pekannüsse werden geknackt


Unmittelbar nach der Ernte erfolgt
die schonende Lufttrocknung.

Pekannüsse werden sortiert


Anschließend werden die Nüsse sortiert.
Nur die besten kommen in die Tüte.


Pekannüsse aus unberührter Landschaft.

Pekannüsse von Snack Mich stammen aus kleinen Mischkulturen Südafrikas. Dort werden sie von Kleinbauern mit viel Liebe nach strengen Ökostandards angebaut. Neben den idealen klimatischen Anbaubedingungen bietet Südafrika jede Menge nährstoffreiche Böden für das optimale Wachstum unserer Exoten. Unmittelbar nach der Ernte werden unsere Pekannüsse schonend getrocknet. Dadurch gelingt es, die wertvollen mikrobiologischen Eigenschaften zu erhalten. Liebevolle Handarbeit stellt sicher, dass nur die schmackhaftesten Nüsse von einwandfreier Qualität zu Ihnen gelangen. Ein einzigartiges Produkt im Einklang mit der Natur und mit einem außergewöhnlichem Geschmack, das seinesgleichen sucht.
Snack Mich
6004
Neuer Artikel
Technische Daten
Gewicht
500 Gramm
Allergene
Pekannüsse
Zutaten
100% Bio Pekannüsse
Rohkost
Ja - 100% schonend getrocknet
Vegan
enthält keine tierischen Bestandteile.
Bio
Kontrollstelle: DE-ÖKO-003
Für Diabetiker geeignet
Ja
Glutenfrei
Ja
Ohne Gentechnik
Ja
Ohne Konservierungsstoffe
Ja
Ohne Zuckerzusatz
Ja
Nährwertangaben pro 100 g
Brennwert 725 kcal
Gesamtfett 71,00 g
davon gesättigte Fette 7,00 g
Transfettsäuren 0,00 g
Cholesterin 0,00 g
Kohlenhydrate 12,00 g
davon Zucker* 5,00 g
Ballaststoffe 3,000 g
Eiweiß 9,00 g
Salz 0,03 g

* kein zugesetzter Zucker.

** Die Nährwertangaben unterliegen den bei Naturprodukten üblichen biologischen Schwankungen.

Pekannüsse – das sollten Sie wissen.

Pekannüsse sind mit den Walnüssen verwandt. Auch in Ihrem Aussehen erinnern sie stark an Walnüsse. Geschmacklich sind Pekannüsse deutlich süßer und aromatischer. Ursprünglich ist die Pekannuss in Nordamerika beheimatet. Dort kennt sie jedes Kleinkind, bei uns jedoch wissen nur die wenigsten etwas von ihr. Inzwischen werden Pekannussbäume auf Hawaii, in Mexiko, Australien, Brasilien, China, Israel, Peru und Südafrika kultiviert. In unseren Breiten findet man sie im Handel sowohl mit Schale als auch geschält. Sie werden auch oft als Zutat für Süß- und Backwaren verwendet – vor allem in der Pralinenherstellung sind sie sehr geschätzt. Diese schmackhafte Nuss harmoniert mit fast allen Käsesorten und ergänzt sehr gut pikante Speisen. Außerdem verleihen Pekannüsse jedem frischen grünen Salat eine besondere Note. Darüber hinaus ist sie nicht nur das Staatssymbol von Texas, sondern ist auch Bestandteil im Speiseplan bei den NASA Weltraumexpeditionen der Astronauten. Am 14. April wird in den USA seit 1996 der Tag der Pekannuss (National Pecan Day) begangen.

Auch den Indianern Nordamerikas war die Pekannuss bekannt. Sie schätzen sie als nahrhafte Delikatesse und gaben ihr den Namen „Pekan“, was übersetzt „krachende Nuss“ bedeutet. Das harte Holz des Pekannussbaumes verwendeten die Indianer zur Herstellung ihrer Tomahawks. Nach Ankunft der weißen Siedler dienten die Nüsse als Tauschware. Heute findet man etwa über 6,5 Millionen Bäume in den USA. Je Baum werden pro Jahr zwischen 50 und 100 Kilogramm Nüsse geerntet. Mit 80 Prozent der Weltproduktion gilt die USA als Haupterzeuger von Pekannüssen. Dort wird die edle Nuss in riesigen Plantagen kultiviert. Bei der Ernte werden die Bäume mit Hilfe mächtiger hydraulischer Greifarme geschüttelt, um die Nüsse zu Fall zu bringen. Kultiviert wird der Pekannussbaum erst seit Mitte des 18. Jahrhunderts. Bis zu dieser Zeit gab es ausschließlich nur wildwachsende Bäume.

Unter optimalen Anbaubedingungen erreicht der Pekannussbaum eine Wuchshöhe von bis zu 60 Metern und ein Alter von etwa 300 Jahren. Botanisch betrachtet handelt sich bei der Pekannuss um keine echte Nuss, sondern eher um eine Steinfrucht, die in Büscheln von zwei bis 20 Stück wächst. Im Gegensatz zur Macadamia Nuss besitzt die Pekannuss eine dünne Schale, die sich auch ohne einen Nussknacker öffnen lässt. Das ist bei der Macadamia ein unmögliches Unterfangen. Aus den schalenfreien Kernen der Pekannuss lässt sich köstliches Öl herstellen. Ideal auch zum Verfeinern von Salaten geeignet.

Pekannüsse und die positive Wirkung auf die Gesundheit

Pekannüsse gehören mit ihren 705 Kalorien pro 100 Gramm zu den energiereichsten Nüssen. Aber das ist kein Grund zur Sorge. Denn diese nahrhaften Kerne bestehen überwiegend aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diverse Studien belegen, dass das günstige Fettsäuren Profil der Pekannuss Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen kann. Darüber hinaus ist es in der Lage, das schlechte Cholesterin zu senken. Neben den gesunden Fetten liefern Paranüsse hauptsächlich die Vitamine der B-Gruppe, aber auch Vitamin C und E. Nicht zuletzt sind die Nüsse aus Übersee eine wertvolle Quelle von Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Selen, Zink, Kupfer und Mangan.

Vor allem Sportler können von der Nuss profitieren und durch regelmäßigen Verzehr Mängelzustände effektiv vorbeugen. Denn durch den erhöhten Energiestoffwechsel haben die Aktiven einen Mehrbedarf an Vitaminen der B-Gruppe, die reichlich in diesen Nüssen enthalten sind:

  • Thiamin (Vitamin B1): wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel
  • Riboflavin (B²): beteiligt vor allem beim Abbau von Fettsäuren
  • Niacin (B³): Beim Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren und Aminosäuren (Energiegewinnung) unentbehrlich
  • Vitamin B5: beteiligt an Auf- und Abbauprozessen der Proteine, Kohlenhydrate und Fette sowie der Entgiftung
  • Vitamin B6: wichtiger Bestandteil von Enzymsystemen im Eiweißstoffwechsel. Bei hoher Proteinaufnahme steigt der Vitamin-B6-Bedarf
  • Folsäure: wichtig für den Aufbau von DANN sowie Minimierung von Gefäß- und Herzerkrankungen und Hämoglobinbildung

Darüber hinaus findet man in den Paranüssen auch Vitamin C und E, die im Kampf gegen freie Radikale unentbehrlich sind. Fehlt nur eines dieser Vitamine, sind unsere Zellen nicht mehr vor Angriffen der freien Radikale sicher. Zur Bekämpfung von freien Radikalen sind daher immer beide Vitamine erforderlich. Außerdem stellen die zwei genannten Substanzen eine Schutzwirkung für die meisten Vitamine der B-Gruppe dar. Des Weiteren wird Vitamin E auch für die Sicherung der ungesättigten Fette benötigt – nur dadurch sind sie vor einer Oxidation geschützt.

Ferner ist die Paranuss, vor allem für Sportler, eine ideale Quelle an Mineralien. Denn bei Sportlern gehen während der Belastungsphase größere Mengen sowohl mit Schweiß als auch nach der Belastung über Urin verloren. Deshalb können Sportler hier effektiv durch den regelmäßigen Konsum etwaigen Mangelerscheinungen entgegenwirken.

  • Magnesium: beteiligt an Kohlenhydrat- und Proteinstoffwechsel, wichtig für die Muskel- und Nervenerregbarkeit, Bestandteil von Skelett und Zähnen. Ausgeglichene Magnesiumvorräte können das Risiko von Muskelkrämpfen senken und Leistungseinbrüche minimieren.
  • Kalzium: die Hauptfunktion von Kalzium ist der Aufbau sowie die Festigung der Knochenstruktur.
  • Kalium: wichtig für die Glykogenbildung / Proteinsynthese
  • Phosphor: wichtig für den Skelettaufbau
  • Eisen: wird für die Widerstandsfähigkeit gegenüber Infekten benötigt
  • Zink: Wundheilung, Stressverarbeitung, Immunfunktion und Bestandteil antioxidativer Enzyme
  • Kupfer: beteiligt an der Knochenbildung und wichtig für die Blutbildung
  • Mangan: Bestandteil antioxidativer Enzyme und wichtig für den Glukosestoffwechsel
  • Selen: effektiver Radikalfänger

Pekannüsse kaufen – das sollte man beachten.

Qualitativ hochwertige Pekannüsse erkennen Sie an großen und gleichmäßigen Früchten, deren braune Haut unbeschädigt sein sollte. Ihr Geschmack sollte mild, aromatisch und süß-würzig sein. Besonders gut sind Paranüsse aus Südafrika, denn dort werden sie meist nicht in Monokulturen angebaut. Darüber hinaus sollten Sie Ihrer Gesundheit zuliebe naturbelassene sowie biozertifizierte Pecannüsse den konventionellen vorziehen. So dürfen beispielsweise biozertifizierte Produkte nicht mit Pestiziden und chemischen Düngemitteln belastet sein. Erwiesenermaßen enthalten Paranüsse aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft mehr Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe sowie weniger Giftstoffe. Allzu oft findet man Anbieter, vor allem im Internet, die minderwertige und konventionelle Ware zu Dumpingpreisen anbieten. Von solchen Angeboten sollten Sie lieber absehen – meist bekommen Sie dort nichts Gutes. Die Qualitätsunterschiede sind oftmals gravierend und werden bereits im Herstellungsprozess beeinflusst. Häufig werden die frischen Nussprodukte unter hohen Temperaturen getrocknet. Mit der Folge, dass nahezu alle lebensnotwendigen Nährstoffe vollständig ins Exil katapultiert werden. Hier verfolgt man offensichtlich das Motto: „Masse statt Klasse“. Einen gesundheitlichen Mehrwert kann man dann nicht mehr erwarten.

Checkliste Premium Pekannüsse kaufen:
  • Rasche Weiterverarbeitung nach der Ernte
  • Pekannüsse aus kontrolliert biologischen Anbau
  • Frei von Pestiziden und chemischen Düngemittel
  • Schonendes Trocknungsverfahren (Lufttrocknung)
  • Vakuumverpackung für mehr Frische und Geschmack
Falls Sie keine Lust auf langes Suchen haben und Ihnen auch noch die Zeit dafür fehlt, dann können Sie einfach und bequem bei uns im Onlineshop hochwertige Pekannüsse kaufen. Wir garantieren, was andere versprechen.