• Reduziert
  • Neu

Bio Chia Samen

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage
Neuer Artikel
Kundenbewertungen
500g für 12,90 € 10,90 €
2,18 € / 100g | inkl. MwSt. | zzgl. Versand
2er Pack für 20,90 € 18,90 €
1,89 € / 100g | inkl. MwSt. | zzgl. Versand
3er Pack für 27,90 € 25,90 €
1,73 € / 100g | inkl. MwSt. | zzgl. Versand
12,90 €
10,90 € Spare 2,00 €
inkl. MwSt. ohne Versandkosten * Lieferzeit: 1-2 Werktage
  • Deine Daten sind durch SSL-Verschlüsselung gesichert. Deine Daten sind durch SSL-Verschlüsselung gesichert.
  • Versandkostenfrei ab 30€. Versandkostenfrei ab 30€.
  • 100% Geld-zurück-Garantie. 100% Geld-zurück-Garantie.
Ihr PayPal-Team
Mit dem Kauf dieses Bio-Produktes hilfst Du unseren Kleinproduzenten und unserer Umwelt.

Snack Mich
JKS-FVF-XYY
Neuer Artikel

Technische Daten

Bio-Qualität
Ja (DE-ÖKO-003)
Rohkost
unter 42°C
Vegan
Ja

Chia Samen – das Superfood schlechthin.

Chia Samen erleben endlich ihre verdiente Renaissance als Superfood – sie zählen zu den wahren Naturwundern. Diese Wundersamen sind eine Quelle von Nahrung, um den Körper zu nähren, von Medizin, um uns vor Krankheiten zu schützen. In den Vereinigten Staaten werden Chia Samen bereits von abertausenden Amerikanern gefeiert. Inzwischen sind auch die Menschen aus unseren Breiten auf das Superfood aus Mexiko aufmerksam geworden. Fälschlicherweise werden diese Wundersamen oft zu Getreide gezählt – botanisch betrachtet handelt sich hier um eine Ölsaat. Chiasamen sind die reichhaltigste Quelle von Omega-3 – in ihrem Omega-3-Gehalt ist sie nicht zu toppen. Denn davon enthalten Chia Samen 8-mal mehr als Lachs. Bereits mit nur zwei Esslöffel Chiasamen nimmt man rund fünf Gramm Omega-3-Fettsäuren zu sich. Darüber hinaus liefert die Chia Pflanze eine ganze Reihe an essbaren Produkten. Die bekanntesten sind jedoch Samen, Mehl und Öl. Due Chia Samen haben aber einen Vorteil gegenüber Chiaöl – Samen sind nicht für die Oxidation und somit für die Bildung von freien Radikalen anfällig.

Seit Generationen gehören diese Wundersamen zum festen Bestandteil der Ernährung vieler Menschen in den Regionen der Welt, in denen diese Wunderpflanze angebaut wird. Diese Menschen wissen tagtäglich ihre gesundheitlichen Vorzüge zu schätzen, vor allem werdende Mütter. Im wahrsten Sinne des Wortes versorgen Chia Samen sowohl die Mutter als auch das Kind im Mutterleib, damit ein gesunde Kind zur Welt kommt. Denn schon im Mutterleib beeinflussen ganz bestimmte Fettsäuren den Aufbau der Gehirnzellen positiv und bestimmen so in gewissen Maße auch die Intelligenz des Kindes. Unser Gehirn besteht zu 60 Prozent aus Fett und anteilig davon zu 30 Prozent aus DHA-Fetten. Diese Fette sind lebensnotwendig und müssen aus der Nahrung aufgenommen werden. Chia Samen enthalten reichlich davon. Werden überwiegend ungesunde Fette verzehrt und mangelt es an gesunden Omega-3-Fetten, so kann das Gehirn ersatzweise andere Fette, wie zum Beispiel Transfettsäuren, einlagern. Auf diese Art und Weise können sich gefährliche und gesundheitsschädigende Killerfette im Gehirn wiederfinden. Aber nicht nur dort: Transfette, die auch als Killerfette bezeichnet werden, können sich auch in die Muttermilch einlagern. Und auf diesem Weg gelangen sie dann in die heranwachsenden Gehirne der Kinder. Aus diesem Grund sollten sowohl werdende Mütter als auch gesundheitsbewusste Menschen Chia Samen in ihren Speisenplan aufnehmen, um ihren Bedarf an essenziellen Fettsäuren zu decken. Des Weiteren haben Beobachtungen gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig Chia Samen verzehren, deutlich weniger an Übergewicht leiden, als Menschen, die sie eher seltener konsumieren. Das ist zurückzuführen auf den Gehalt an ungesättigten Fetten, die in diesem Superfood in großen Mengen enthalten sind.

Was sind Chia Samen?

Für manche Menschen sind Chia Samen eben nur Samen. Für andere wiederum sind sie eine einzigartige Nahrungsquelle und aus unserer Sicht das Superfood schlechthin. Bei der Chia Pflanze handelt es sich um eine aus Mexiko stammende Pflanze der Gattung des Salbeis, innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Diese Familie umfasst etwa 230 Gattungen und über 7000 Arten. Sie trägt den botanischen Namen „Salvia hispanica“. Ihren botanischen Namen „hispanica“ erhielt die Chia Pflanze im 18. Jahrhundert, was „spanisch“ bedeutet. Die Azteken hingegen nannten sie in ihrer Nahuatl-Sprache „chian“. Daraus wurde dann das spanische Wort „Chia“ abgeleitet. Wörtlich übersetzt soll Chia „stark“ bedeuten. Darüber hinaus wird diese Bezeichnung auch für andere Arten verwendet, die ähnliche Samen liefern, wie beispielsweise die Kalifornische Chia (Salvia columbariae). Ursprünglich ist die Chia Pflanze in Mexiko beheimatet. Inzwischen wird sie in Südamerika, Südostasien aber auch in Australien angebaut.

Die Blätter der Chia Pflanze duften beim Zerreiben sehr wohlaromatisch und appetitanregend. Darüber hinaus schmecken sie fruchtig-frisch, süßwürzig bis schärflich. Besonders junge Chia-Blätter und zarte Triebspitzen können als eine hervorragende Grundlage für aromatische und schmackhafte Hausteemischungen eingesetzt werden. Zudem bieten sich die Chia-Blätter auch an als feines Gewürzkraut in Salaten, Eintopfgerichten und Suppen. Ebenso finden sich auch in Saft- und Vitalgetränken ihren Einsatz. Die Chia-Pflanze bringt sehr kleine, glatte, glänzende, ovale, braune, graue, schwarze und weiße Samen hervor, die als Chia Samen bezeichnet werden. Die weißen etwas größeren Samen werden nur von der weißblütigen Chia Pflanze produziert. Ein Pfund Chia Pflanzen enthalten bis zu 800.000 Saaten. Das Besondere an diesen Powersamen ist es, dass diese die bis zu 12-fache Menge ihres Eigengewichts an Flüssigkeit aufnehmen können. Bereits vor abertausenden Jahren wurde sie schon von Azteken und Mayas für ihre außergewöhnliche Wirkung geschätzt. Laut alten Überlieferungen sollen Azteken-Krieger vor jeder Schlacht Chia Samen verzehrt haben.

Chia Samen Dosierung

Chia-Neulinge stellen sich zu Beginn die Frage: Wie hoch sollte die Chia Samen Dosierung pro Tag sein? Inzwischen werden Chiasamen in jedem Supermarkt angeboten. Auf der Verpackung dieser Wundersamen findet man oftmals den folgenden Hinweis zu lesen: „Gemäß der Novel Food VO (EG) Nr. 258/97 und 2013/50/EU darf der tägliche Verzehr von 15g pro Person nicht überschritten werden.“ Man muss hier erwähnen, dass nicht alle Menschen aus unseren Breiten diese Powersamen kennen. Deshalb besteht auch noch hinsichtlich der Dosierung Aufklärungsbedarf. Wahrscheinlich ist kein anderes Nahrungsmittel der Welt so dicht bepackt mit den Allerbestem, was die Natur überhaupt zu bieten hat: Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe, Proteine, essenzielle Fette und Ballaststoffe. Diese beachtliche Konzentration ist nicht verwunderlich. Schließlich soll irgendwann auch aus einem kleinen Samen eine Pflanze heranwachsen können. Um jedoch die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Chia Pflanze optimal nutzen zu können, sollte man sich zunächst Gedanken zur idealen Chia Samen Dosierung machen.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, kurz EFSA, hat eine Höchstverzehrmenge von 15 Gramm für die Chia Samen festgesetzt. Laut der Europäischen Union werden diese Samen als „Novel Food“ betrachtet. Unter dieser Bezeichnung versteht man „neuartige Nahrungsmittel“. Die US-amerikanische Behörde für Lebensmittelsicherheit „Federal Drug Administration, kurz FDA“ haben die Chia Samen für den menschlichen Verzehr als geeignet und ungefährlich eingestuft. Die Höchstmenge der Chia Samen Dosierung ist in den Vereinigten Staaten sehr viel höher und liegt derzeit bei 48 Gramm pro Tag.

Das verunsichert die Konsumenten und man fragt sich ob eine höhere Menge gesundheitsschädlich sei. Das ist eindeutig zu verneinen. Denn seit Jahrtausenden werden Chia Samen von der einheimischen Bevölkerung in viel höheren Mengen verzehrt. Somit lässt sich sagen, dass eine über 15 Gramm gehende Chia Samen Dosierung für die Gesundheit unschädlich ist. Zudem gibt es keine Berichte zu einer gefährlichen Überdosierung. Die goldene Mitte muss jeder für sich selbst herausfinden. Nach bisherigen Kenntnissen kann man sagen, dass sich die positive Wirkung von Chia Samen bei einer täglichen Verzehrmenge von nur 15 Gramm auch nur in Grenzen entfalten. Idealerweise nimmt man Chia Samen verteilt über den Tag zu sich und testet sich an eine höhere Dosierung heran. Ganz wichtig: Ausreichend trinken. Sie sollten keine Wunder unmittelbar nach dem Verzehr erwarten. Es sollte Dir bewusst sein, dass es sich hier um ein natürliches Nahrungsmittel handelt und nicht um ein Medikament. Denken Sie nicht, dass chronische Beschwerden, an denen Sie vielleicht bereits seit einigen Jahren leiden, über Nacht ausheilen werden. Ob der regelmäßige Verzehr der Samen zu einem neuen Wohlbefinden führt, ist in einem erheblichen Anteil von Ihren alltäglichen Ernährungsgewohnheiten sowie Ihrem Lebensstil abhängig. Es reicht nicht, nur die Chia Samen Dosierung zu erhöhen. Denn keine noch so große Dosis Chia Samen wird eine falsche Ernährungsweise ausgleichen können.

Chia Samen vs. Leinsamen

Lein- und Chia Samen weisen einen sehr ähnlichen Gehalt an der essenziellen Alpha-Linolensäure, kurz ALA, auf. Durchschnittlich enthalten Chia Samen etwa 40 Prozent Öl. An diesem hat die lebensnotwendige Alpha-Linolensäure einen Anteil von 64 Prozent. Leinsamen hingegen enthalten davon etwa 58 Prozent. Somit enthalten Chiasamen etwas mehr von der mehrfach ungesättigten Fettsäure. Darüber hinaus haben Chia Samen wie das Leinöl keinen fischigen Nachgeschmack. Das ist auch einer der Gründe, warum Leinöl ungern in der Küche verwendet wird. Denn es dominiert den Geschmack der Speisen. Zudem enthalten Leinsamen eine ganze Reihe von Inhaltsstoffen, die für die Gesundheit von Mensch und Tier als gesundheitsschädlich eingestuft wurden.

Hierfür sind unteranderem die Pflanzengifte Cyanogene Glykoside verantwortlich. Zudem bestehen Hinweise, dass der Verzehr von Leinsamen durch Schwangere das Risiko für Frühgeburten erhöhen sowie die Fortpflanzungsrate negativ beeinflussen könnte. Verantwortlich dafür ist der Inhaltsstoff namens „SDG“. An dieser Stelle muss auch gesagt werden, dass Leinsamen die reichhaltigste Quelle davon sind. Die US-amerikanische Behörde für Lebensmittelüberwachung, kurz FDA, hat Leinsamen nicht als Nahrungsmittel zugelassen, aber auch nicht verboten. Das heißt, dass Leinsamen als Zutat verwendet werden dürfen, aber für auftretende Schäden durch den Verzehr von Leinsamen Selbsthaftung besteht. Seit 1973 ist Leinöl als Lebensmittel in Frankreich verboten und in der Schweiz und Belgien eingeschränkt. Des Weiteren raten selbst Befürworter von Leinsamen zur Vorsicht in Bezug auf die Verzehrmenge.

Bei den Chia Samen gibt es bis dato keine Erkenntnisse auf gesundheitsschädigende Substanzen. Daher ist zu hinterfragen, warum ausgerechnet bei Chia Samen im Gegensatz zu Leinsamen so ein Aufsehen um die Verzehrmenge gemacht wird, bei Leinsamen aber. Hier liegt die Vermutung nahe, dass man es offensichtlich mit einer Lobby aus der Lebensmittelindustrie zu tun hat. Kein Wunder, wegen der leichten Beschaffungsweise sowie des niedrigeren Preises werden Leinsamen den Chia Samen vorgezogen.

Chia Samen kaufen – das muss man beachten.

Ernährungsbewusste Menschen, die Chia Samen kaufen setzen natürlich auch auf eine gesundheitsbewusste Ernährung. Dennoch gibt es viele Verbraucher, die dieses Superfood nicht mögen. Unserer Meinung nach haben diese Konsumenten möglicherweise minderwertige und billige Produkte probiert. Angesicht der vielen Anbieter ist es mittlerweile undurchsichtig geworden, welche Produkte wirklich in ihrer Qualität hochwertig sind.

Auf manchen Verpackungen werben Händler mit Aussagen wie „Premium-Qualität, rückstandgeprüft, geprüfte Qualität und Bio“. Aber welche Chia Samen sind nun wirklich hochwertig? All diese Begriffe sind nichtssagend und sollten bestenfalls ignoriert werden, ausgenommen „Bio“. Denn hinter diesem Siegel steht eine aufwendige und strenge Zertifizierung durch eine externe Kontrollstelle. Im Gegensatz zu konventioneller Ware unterliegen Bio-Produkte strengen Richtlinien, die unbedingt eingehalten werden müssen, um mit dem so begehrten Bio-Siegel gekennzeichnet werden zu können.

Abgesehen vom Verzicht auf Pestizide und chemischen Düngemitteln, genieße mit Bio Chia Samen viele weitere Vorteile. Bio Produkte liefern Dir einen geringeren Kaloriengehalt bei gleicher Menge an wertgebenden Inhaltsstoffen. Durch die erhöhte Zusammensetzung der Nährstoffe kann man mit einer Kalorienreduktion von etwa 15 Prozent die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse leichter befriedigen. Das heißt, dass pro Gramm Lebensmittel mehr Nährstoffe enthalten sind. So ist nicht verwunderlich, dass das Bio-Siegel definitiv ein Qualitätsmerkmal ist. Bedeutet aber nicht, dass Bio-Lebensmittel auch immer besser sein müssen. Aber zumindest unterliegen diese Produkte strengen Auflagen und werden in regelmäßigen Abständen geprüft.

Leider zeigte das Ergebnis von ÖKO-Test, hier wurden 22 Produkte unterschiedlicher Hersteller unter die Lupe genommen, dass auch Bio-Nahrungsmittel mangelhaft sein können. Laut der durchgeführten Analyse musste man bedauerlicherweise feststellen, dass Chia-Produkte großer Handelsketten die gesetzlichen Rückstandshöchstmengen überschritten haben. Diese Produkte galten nicht mal mehr als verkehrsfähig. Verantwortlich war dafür das Unkrautvernichtungsmittel „Diquat und Paraquat“. Beide Substanzen gelten als akut hochgiftig. (ÖKO-TEST-Magazin, M1604, Testergebnis vom 04.2016, Preis 4,50 €)

Das ist verwirrend und stellt Bio Qualität in ein schlechtes Licht. Wenn schon Bio-Produkte so mangelhaft sein können, welche Analysewerte erwarten uns erst dann bei konventioneller Ware? Das möchten wir hier nun nicht weiter hinterfragen. Wer Chia Samen kaufen möchte, sollte nicht nur die Kennzeichnung mit dem Bio-Siegel beachten, sondern auch das auf der Verpackung angegebene Ursprungsland. Denn oft kommen minderwertige und günstige Chia Samen aus China. China konnte sich mit katastrophalen Analyseergebnissen ihrer Chia Samen in der Vergangenheit nicht wirklich rühmen. Aus diesem Grund empfehlen wir Dir, Ware mit dem Herkunftsland China zu meiden. Aus Erfahrung lässt sich sagen, dass günstig angebotene Chia Samen oft Qualitätsmängel aufweisen. Dazu kommt die Belastung mit Pestiziden und chemischen Düngemitteln.

Darüber hinaus solltest Du immer nach einer Produktanalyse Ausschau halten oder zumindest anfragen. Anbieter, die nichts zu verheimlichen haben, veröffentlichen auf ihren Verkaufsseiten eine aktuelle Produktanalyse über das Testergebnis ihrer Chia Samen. Das ist nachvollziehbar. Denn wenn das Testergebnis positiv ausfällt, kann man auch damit werben. Händler, die keine Produktanalyse veröffentlicht haben oder zur Verfügung stellen, sollte man mit einer gewissen Skepsis gegenüberstehen. Falls Dir jedoch eine Zusendung der Produktanalyse verwehrt wird, so solltest Du lieber die Finger von diesem Produkt lassen.

Du möchtest Chia Samen kaufen und hast keine Lust oder Zeit, nach einem passenden Anbieter zu suchen? Dann kannst Du bequem und einfach bei uns im Onlineshop Premium Chia Samen kaufen, auch eine Produktspezifikation steht Dir hier zur Verfügung.